Zeldman setzt auf WordPress

14 03 2006

Zeldman LogoNach 11 Jah­ren (!) mit einer klas­sisch hand­co­dier­ten Seite (Ja, auf die rich­tig harte Tour: der Con­tent wurde mit einem HTML–Edi­tor aktua­li­siert.) ist Webdesign-​Guru Jef­frey Zeld­man nun mit der Zeit gegan­gen und hat sich für Word­Press als Motor sei­ner Web­site ent­schie­den. Ent­schei­dende Gründe waren die ein­fa­che Bedie­nung, so daß er sich auf das Schrei­ben kon­zen­trie­ren kann und die ein­fa­che Design-​Gestaltung/​-​Anpassung. Wei­ter­hin lobt er die in WP 2.0 ent­hal­tene Vor­schau bei Schrei­ben eines Arti­kels und die XHTML–Aus­gabe der Seite, die bei Word­Press Stan­dard ist. Er nennt die Gründe für die Wahl die­ses Blogging-​Scripts, schreibt aber auch:

I use Word­Press because I like it and it works for me. Most of you rea­ding this alre­ady use Word­Press or Movable Type or Squa­re­space and they are all great pro­ducts. I’m not try­ing to sell you anything. If you pre­fer Movable Type or Squa­re­space, rock on.

Immer­hin hat er sein leicht »ange­moos­tes« und mitt­ler­weile in die Jahre gekom­me­nes Design behal­ten. Als Mar­ken­zei­chen ist es ja okay, aber dür­fen »Web­le­gen­den« nicht auch irgend­wann mal reboo­ten? ;-) Es müs­sen ja nicht gleich Ver­dana, Größe 28, trendy JavaScript-​Bubbles und Web-2.0-Farben (Was ist das eigent­lich?) sein, aber mal so ein biß­chen was Fri­sches? Na mal sehen, viel­leicht geht da ja noch was… Auf jeden Fall ein pro­mi­nen­ter Neu­zu­gang in der WordPress-​Gemeinde und ein wei­te­rer Schritt für WP auf dem Weg zum Weblogging-​Tool Nr. 1.