Lysets Land

30 10 2006

Aalborg IIZurück von einem kur­zen, aber äußerst erhol­sa­men Kurz­ur­laub in Däne­mark. Und dabei auf­ge­räumt mit dem Vor­ur­teil, das die Dänen außer Kopen­ha­gen und FAXE nichts zu bie­ten haben. Ins­be­son­dere der hohe Nor­den des Lan­des, Nord­jyl­land, dort wo Ska­gerak (Nord­see) und Kat­te­gat (Ost­see) auf­ein­an­der tref­fen, ist atem­be­rau­bend in sei­ner Viel­falt und vor allem die Bezeich­nung Lysets Land (Land des Lichts) ist nicht nur eine platte Kata­log­for­mel, son­dern trifft es genau. Durch das viele Was­ser von allen Sei­ten und die stän­dig wech­seln­den Wet­ter­be­din­gun­gen (in einer Woche gab es wirk­lich alles), sieht die Welt dort minüt­lich anders aus und immer sehr, sehr schön.

Keine Ahnung, wie es sich im Som­mer ver­hält, aber der nord­jüt­län­di­sche Okto­ber bot mit Sturm­böen der Stärke 10 bei blauem Him­mel, mil­den Tagen mit etwas Drizzle (Sprüh­re­gen) und eini­gen ande­ren Facet­ten alles, was man sich zu die­ser Jah­res­zeit wün­schen kann. Wenn man es sich denn – sowie ich – wünscht.

Kandestederne IEin klare Emp­feh­lung von mir und so kam ich natür­lich auch Photo-​Motiv-​technisch voll auf meine Kos­ten. Eine kleine Aus­beute gibt es im betref­fen­den Ipernity-​Album und in der Folge auch im Pho­to­log. Wer mehr über diese Gegend erfah­ren will, wird z.B. bei Top­pen af Dan­mark fündig.