MacWorld: iBoard kommt 2008

13 01 2007

Die Dis­kus­sio­nen um das gerade erst vor­ge­stellte iPhone von Apple sind noch in vol­lem Gange, da kün­digt Steve Jobs schon das nächste tech­ni­sche High­light an.

Das iBoard soll im Jahr 2008 erschei­nen, vorab gibt es aber schon einige Bil­der der spä­te­ren Wer­be­kam­pa­gne zu sehen.

Apple iBoard
Apple: »The iBoard is a revo­lu­tio­nary wide­screen chalk­board you’ve never seen before. With the bre­ak­th­rough Multi-​Crayon™ tech­no­logy you can even write on the iBoard with mul­ti­ple crayons in 65.000 Colors. The iBoard will com­ple­tely rede­fi­ning what you can do on a chalkboard.«

Insi­der berich­ten von einem spä­te­ren Retail-​Preis von ca. $1.299 inkl. 2 Jah­res­ver­trag beim größ­ten us-​amerikanischen Her­stel­ler für Tafel­krei­den, der Gol­den Chalk Group (GC). In Deutsch­land soll das iBoard lei­der erst 2010 Ein­zug hal­ten, aller­dings bemüht sich die Firma Peli­kan schon um eine Koope­ra­tion mit Apple.

Die Fach­welt ist noch gespal­ten, so kri­ti­sie­ren viele, daß auf dem iBoard nur mit nor­ma­ler Kreide geschrie­ben wer­den kann.

»Was? Nicht mal Wachs­kreide, Fül­lert­inte oder Acryl­far­ben funk­tio­nie­ren? Also das ist ja wohl alles andere als revo­lu­tio­när.«

User in einem Mac-​Forum

Wahr­schein­lich wird aber in die­sem Bereich noch nach­ge­bes­sert, zumin­dest bis die sty­li­sche Tafel nach Deutsch­land kommt. Auf der MacWorld gab es jeden­falls schon ein paar Fak­ten über das nächste Meis­ter­werk des Gurus Steve Jobs:

Apple iBoard Animation
Trotz eini­ger Man­kos: Die Apple-​Fanboys sind ver­zückt und auch andere müs­sen vom iBoard ein­fach begeis­tert sein.

Für den ame­ri­ka­ni­schen Markt rech­net Apple mit 5 Mil­lio­nen ver­kauf­ten iBoards inner­halb des ers­ten Ver­kaufs­jah­res. In Deutsch­land könnte es dies­be­züg­lich schwe­rer wer­den: die gute alte Schie­fer­ta­fel steht hier noch recht hoch im Kurs.